Aktuelles 

23.06.2020
Der Elternbrief Nr. 7 steht unter der Rubrik Elternbriefe.
Ebenfalls dort finden Sie den 1. Elternbrief für die zukünftigen Erstklässler, der gestern mit einigen Anlagen per Post an die Adresse der Kinder versendet wurde.
 
 
10.06.2020
Ein neuer Elternbrief ist unter dem Rubrik Elternbriefe veröffentlicht.
 
09.05.2020
Liebe Eltern,
ab 15.06.2020 haben alle Schüler/-innen täglich Unterricht im Klassenverband. Das bedeutet, dass die Abstandsregeln aufgehoben werden und keine Notbetreuung mehr stattfindet.
Alle Klassen haben täglich 4 bis 5 Stunden Klassenlehrerunterricht im jeweiligen Klassenraum. Schwimmen und Sport in der Halle finden nicht statt.
Alle Schüler/-innen, die vor Einrichten der Notbetreuung in der VHTS oder OGS angemeldet waren, dürfen ebenfalls die Betreuung vor bzw. nach Unterrichtsschluss besuchen. Dazu bitten wir alle Eltern um eine kurze E-Mail an die Schuladresse 135331@schule.nrw.de, wenn VHTS oder OGS benötigt werden. Bitte geben Sie uns bis morgen, Mittwoch 14 Uhr dazu Namen des Kindes, Klasse und zeitlichen Rahmen der benötigten Betreuung an.
Für die OGS-Kinder gibt es ab Dienstag Mittagessen.
Der Unterricht beginnt morgens um 7:45 Uhr wie gewohnt mit Maske, die erst auf Anweisung der Klassenleitung im Klassenraum abgenommen werden kann. Die Schüler/-innen müssen sich nicht mehr an den Punkten auf dem Schulhof aufstellen, sondern gehen bei Ankunft sofort in ihre Klassenräume.
Sobald es neue Informationen seitens des Ministeriums gibt, erfahren Sie dies an dieserr Stelle oder ab Montag über Ihre Kinder.
Herzliche Grüße
Anke C. Höfer
 

 

 
05.06.2020
Wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, soll es ab 15.06.2020 in den Grundschulen wieder zum Regelbetrieb übergehen, d.h. alle Kinder kommen wieder in die Schule, Lerngruppen werden in Klassenverbände zurückgeführt und Unterricht soll weitgehend nach dem vor der coronoabedingten Schulschließung geltenden Stundenplan. Wie genau der Ablauf in den Schulen umzusetzen ist, wird zur Zeit mit dem Schulträger beraten. Ich werde Sie an dieser Stelle in der nächsten Woche informieren.
 
19.05.2020
Die Kinder sind nach der langen Zeit des Homeschoolings wieder gut in der Schule angekommen. Die Wiedersehnsfreude war sowohl bei den Kindern als auch dem Lehrpersonal sehr groß, wenn auch sich in einigen Gesichtern Sorgen und Unsicherheiten widerspiegelten. Alle, Kinder wie Lehrer/-innen, haben sich aber schnell auf die neue Situation und die damit verbundenenen neuen Regelungen eingestellt und sind froh, wieder ein bisschen Schulalltag zurückbekommen zu haben.
Wir gehen davon aus, dass die geplanten Präsenztage bis zu den Sommerferien so bleiben. Falls Änderungen - durch das Ministerium vorgegeben - erfoderlich sind, geben wir Ihnen dies an dieser Stelle bekannt.
Ein Hinweis zur ErinnerungAn Feiertagen, beweglichen Ferientagen und Wochenenden findet keine Notbetreuung statt. 
Zur Ferienbetreuung kann dereit noch keine konkrete Aussage getroffen werden. Sobald neue Informationen durch das Ministerium für Schule und Bildung MSB erfolgen, erfahren Sie es durch uns und den Schulträger.
 
 
07.05.2020
Unter der Rubrik "Elternbriefe" finden Sie für jede Jahrgangsstufe die notwendigen Informationen, wann Ihre Kinder Unterricht in der Schule - Präsenzunterricht haben. Zum Präsenzunterricht bringen die Kinder bitte ihre Arbeitspläne mit.
Die anderen Tage werden weiterhin im Homeschooling verbracht.
 
 
 
 
30.04.2020

Wiederbeginn des Unterrichts für die 4. Schuljahre wurde seitens des Ministeriums für Schule und Bildung NRW auf Donnerstag, den 07. Mai 2020, verschoben. 

Die Kinder kommen ab Donnerstag täglich von der 1. bis zur 4. Stunde zum Unterricht, die Fächer Mathematik, Deutsch, Sachunterricht und Englisch werden unterrichtet. Der Schwerpunkt liegt auf den Hauptfächern.

 

 

22.04.2020

Erweiterung der Notbetreuung an dem 23.04.2020

Ab Donnerstag, 23.04.2020, treten bezüglich der Notbetreuung einige Veränderungen in Kraft, die ich im Folgenden gerne mitteile:

  • Der Bereich der systemrelevanten Berufe wurde erweitert. Wenn ein Erziehungsberechtigter in einem systemrelevanten Beruf arbeitet, besteht grundsätzlich ein Anspruch auf Notbetreuung. Insgesamt sollte uns aber bewusst sein, dass jede Notgruppe selbst wieder ein gewisses Gefährdungspotential beinhaltet und die Notgruppe nur dann in Anspruch genommen werden sollte, wenn Eltern keine Alternative sehen. Weiterhin benötigen Sie wie bisher eine Bescheinigung des Arbeitgebers.
  • Mit dem Ende dieser Woche (17. KW) endet die Möglichkeit der Betreuung an Wochenenden.
  • Auch an den kommenden Feiertagen findet keine Betreuung statt.
  • Die Notbetreuung wird auch weiterhin für alle Schüler, falls Bedarf besteht, bis 16.30 Uhr angeboten.
  • Die vorgenannten Regelungen gelten zunächst bis zum 04.05.20. Neuerungen hierzu werden an dieser Stelle nachzulesen sein.

 

20.04.2020

Aufgrund der derzeitigen Situation finden keine Elternabende - auch nicht für die Eltern, deren Kinder im Sommer in die Schule eintreten -, Schulkonferenzen etc. statt. Sie werden zu gegebener Zeit in schriftzlicher Form Unterlagen erhalten.

Elterngespräche können auf den bereits bekannten Wegen telefonisch erfolgen.

 

 

17.04.2020

Wiederbeginn des Unterrichts

Die Ferien sind nun zu Ende, nicht aber die unterrichtsfreie Zeit.

Diese wird verlängert bis Ende April.

Wie das Ministerium für Schule und Bildung mitteilt, beginnt der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der 4. Schuljahre am 4. Mai.
Die Klassen 1 bis 3 werden zu einem späteren Zeitpunkt folgen. 

Notbetreuung
Die Notbetreuung wird während der unterrichtsfreien Zeit fortgesetzt. In welcher Weise sie eventuell auf weitere Berufsgruppen ausgeweitet wird, ist noch nicht bekannt. Falls Sie in einem systemrelevanten Beruf arbeiten und Bedarf für die Betreuung ihres Kindes haben, teilen Sie uns das bitte über die Ihnen bekannte Telefonnummer bis Samstagmittag mit.

Hausunterricht
Ab Montag werden die Kinder auf den bereits vertrauten und bewährten Wegen mit Wochenplänen und Unterrichtsmaterialien für die nächsten zwei Wochen versorgt werden, so dass Lernen Zuhause fortgeführt werden kann.
Die Lehrerinnen und Lehrer stehen Ihnen bei Fragen über die vereinbarten Informationswege zur Verfügung.

Selbstverständlich halten wir Sie mit allen nötigen Informationen auf dem Laufenden, sobald uns diese verlässlich vom Ministerium vorliegen.

 

Wir bedanken uns auch auf diesem Wege bei Ihnen, liebe Eltern, für die Unterstützung bei Fragen Ihrer Kinder zu den Aufgaben und Arbeitsplänen und die Bewältigung des Alltags mit Kind und so anderem beruflichen Umfeld in dieser besonderen Zeit!

 

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir weiterhin alles Gute und unseren Kindern viel Erfolg sowie auch viel Freude beim Lernen!

Das Team der Grundschule Dielfen

 

 

 

 

 

 

 

07.04.2020


Bildergebnis für bild ostern

 

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien trotz mancher Einschränkungen schöne Osterferien.
Auch wenn die Ferien Zuhause verbracht werden müssen, wünschen wir doch,
dass es eine gute, entspannte und erholsame Zeit im Kreis der Familien wird. 
Ob nach den Ferien die Schule wieder normal starten kann, wissen wir heute noch nicht.
Wir hoffen es sehr! Dazu bitten wir alle Eltern, Informationen der Presse, besonders auch die Infos auf dieser Homepage regelmäßig zu verfolgen.

 

Unter der Rubrik "Elternbriefe" ist ein Brief der Schulberatungsstelle mit Informationen zu Corona eingestellt. 

Unter dem folgendem Link finden Sie sämtliche Informationen zur Notbetreuung und zum schulischen Umgang mit der Coronakrise in Tagesaktualität:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

06.04.2020

Mit dem Erlass vom 24.03.2020 sind alle Klassenfahrten und Ausflüge abzusagen. Darunter fallen sowohl die mehrtägigen Klassenfahrten der beiden vierten Klassen als auch Tagesfahrten wie die Siegerlandrundfahrt und Besuche der Freiichtbühne Freudenberg und dem Birkenhof. Wir stehen mit allen Veranstaltern und dem MSB in Kontakt, um die Vorgehsweise mit bereits eingesammelten und überwiesenen Beträgen zu klären. Sobald wir Neuigkeiten haben werden auch Ihre bereits gezahlten Beiträge an Sie zurückerstattet.

 

02.04.2020

In der Rubrik "Elternbriefe" sind neue Dokumente eingestellt, u.a. ein Brief von Frau Gebauer, Ministerin des LAndes NRW, sowie ein Tagesplan für Kinder und ein Quarantäne-Leitfaden des Ministeriums.

 

25.05,2020

Liebe Kinder der GGS Dielfen!

Vielleicht werden die Tage ohne Schule zurzeit ziemlich langweilig, euer Arbeitsplan für den Tag ist erledigt und ihr könnt dennoch eure Freunde nicht treffen. Aber nicht nur ihr seid alleine und wünschtet euch Besuch der Großeltern oder einen gemeinsamen Ausflug mit Freunden, auch die Senioren im Pflegeheim "Haus an der Weiß" in Niederdielfen sind allein. Besucht werden dürfen sie nicht von ihrer Familie, um gerade die älteren Menschen vor dem Corona Virus zu schüzten.

Daher wäre es sehr schön, ihr würdet den Bewohnern des Seniorenheims eine Freude bereiten, damit die Langeweile nicht so groß ist. Hier einige Ideen, was ihr machen könnt:

ein schönes Frühlingsbild malen; ein Gedicht, einen Brief, eine Geschichte schreiben; ein Fensterbild basteln; .... um nur einiges zu nennen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Briefe, Gedichte und Geschichten werden den Senioren vorgelesen, wenn die Augen nicht mehr so scharf sehen wollen.

Die Bewohner des Seniorenheims machen sich ihrerseits auch schon Gedanken, wie sie euch eine Freude machen können. Sobald wir uns in der Schule wieder sehen, lesen wir ihre Nachrichten mit euch in den Klassen gemeinsam durch.

Damit eure Ideen auch bei den Bewohnern ankommen, steht erst einmal bis Ostern vor dem Eingang des Heims ein Karton bereit, in den ihr eure Texte oder das Selbstgebastelte hineinlegen könnt. Vielleicht seht ihr demnächst am Fenster der Bewohner eure fröhlichen Fensterbilder oder Briefe kleben oder ihr schaut mit euren Eltern auf die facebook-Seite des Seniorenheims.

Seid ihr auch gespannt, was die Senioren euch schreiben oder basteln? Wir auch!

Die Bewohner würden sich sehr freuen, wenn ihr alle mitmacht! 

IWir wünschen euch und euren Familien: bleibt/bleiben Sie gesund!

 

 

 

 

 

23.03.2020, 8.15 Uhr

Die bestehende Regelung für die Notbetreuung wird ab 23. März 2020 erweitert. Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle in kritischen Infrastrukturen Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Das entsprechende Antragsformular finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Elternbriefe".
Ebenfalls bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung an allen Tagen der Woche und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Falls sich also für Sie noch ein Betreuungsbedarf ergibt und die oben genannten Kriterien auf Sie zutreffen, benachrichtigen Sie uns bitte telefonisch vorab und lassen Sie uns den Antrag vom Arbeitgeber ausgefüllt zukommen. Noch ein Hinweis: Wir können nur Kinder in der Notbetreuung aufnehmen, wenn die Kriterien erfüllt und das Kind symtomfrei ist. Dies gilt zum Schutz der Kinder und ihrer Familien und der Lehrkräfte/des Betreuungspersonals.

 

 

17.03.2020, 8.15 Uhr

Notbetreuung ab morgen, 18.03.2020

Bitte informieren Sie uns schon heute telefonisch, wenn Sie zu dem Personenkreis im Bereich der kritischen Infrastrukturtätigkeiten gehören und nicht in der Lage sind, die Betreuung Ihrer Kinder zu übernehmen. Der Antrag hierzu ist unter der Rubrik "Elternbriefe" auszudrucken und vom Arbeitgeber auszufüllen. Dieser ist dann der Schule vorzulegen.

 

16.03.2020, 13.30 Uhr

Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten nach Mitteilung des Ministeriums für schulische Bildung (MSB) NRW insbesondere für Kinder der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich vorliegen.

Grundlage der Entscheidung, ein Kind in die Notbetreuung aufzunehmen, ist ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung des jeweiligen Arbeitgebers beider Eltern (soweit nicht alleinerziehend) vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist. 

Das entsprechende Formular finden Sie unter der Rubrik "Elternbriefe".

 

 

 

13.03.2020, 14.20 Uhr

Die Landesregierung hat beschlossen, dass ab Montag (16.03.2020) bis zu den Osterferien, der Unterricht in in allen Schulen im Land Nordrhein-Westfalen ruht.

 

Bis Dienstag, 17.03.2020, können Sie, liebe Eltern, die nicht so kurzfristig eine Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder organisieren können, die Kinder zur Schule schicken. Hier werden sie dann betreut.

In diesen Tagen sind kreative und hilfsbereite Lösungen gefragt, um Kinder und Arbeiten zu organisieren. Vielleicht vernetzen Sie sich mit Nachbarn oder Freunden Ihrer Kinder und können sowohl ihren Kindern als auch ihrem Arbeitgeber gerecht werden.

 

 

Bleiben Sie gesund!!!

 

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundschule Dielfen

Gemeinschaftsgrundschule der Gemeinde Wilnsdorf

Augraben 11

57234 Wilnsdorf

 

Schulleitung: Anke C. Höfer

 

Sekretariat telefonisch erreichbar

  Mo - Do                  

in der Zeit von

7 Uhr bis 10.30 Uhr

Sekretärin: Frau Görg

Tel.: 0271 - 303 788 30

Fax:          - 303 788 31

EMail: grundschule-dielfen@t-online.de

          135331@schule.nrw.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Dielfen